Ultratour 2011 – die ersten 10% sind geschafft

Christian Rottenegger und Annette Kniffler haben in den ersten zwei Wochen gut 10% der Gesamtstrecke von 12.000km geschafft. Im Schnitt legten beide rund 100km pro Tag mit Ihren über 60kg schweren Fahrrädern zurück.

Nachdem wir einige technische Probleme mit den Internetprovidern vor Ort per Ferndiagnose gelöst haben, klappt auch die Kommunikation nach Deutschland via Netbook, damit sowohl Weblog als auch Presse und Sponsoren mit Informationen und Bildern versorgt werden können.

Am Samstag legten Christian und Annette einen Ruhetag in Cluj-Napoca (Klausenburg) ein, um dann ausgeruht ab Sonntag den Osten von Rumänien und Moldawien in Angriff zu nehmen.

Ultratour 2011 gestartet

Unter reger Anteilnahme von Presse und Rundfunk verabschiedeten sich heute Christian Rottenegger und Annette Kniffler in Augsburg von Familie und Freunden.

Christian Rottenegger und Annette Kniffler

Die weiteren Mitglieder des Teams, die Christian und Annette streckenweise begleiten bzw. beim Aufstieg auf den Shisha Pangma dazustoßen sind zum Abschied auch nach Augsburg gekommen.

Annette, Christian und das Bergteam der Ultratour

Nach vielen Interviews und einer letzten Stärkung mit Brezn und Wienern in der Bergsporthütte starteten beide dann zusammen mit Dirk Blume auf die erste kurze Etappe der Ultratour 2011 nach München.

Annette Kniffler und Christian Rottenegger

Start der Ultratour am 1.4.2011

Fahrräder und Gepäck für die Ultratour 2 sind nun reisefertig und heute Abend kann man die Teilnehmer der Ultratour ab 17.00 Uhr in der Bergsporthütte in Augsburg treffen.

Christian und Annette erzählen genaueres von ihrem Projekt Ultratour II, beantworten Fragen und feiern bei einer ordentlichen Brotzeit ihren bevorstehenden Abschied mit allen Interessierten.

Start der ersten Etappe der 12.000km langen Radreise ist morgen gegen Mittag in Augsburg bei der Bergsporthütte.

Ultratour 2011 in Funk und Fernsehen

Während wir mit Hochdruck bei den letzten vorbereitenden Arbeiten an Rechnern und Software für den Start der Ultratour 2011 sind, haben Christian Rottenegger und Annette Kniffler – die den Großteil der Radreise der Ultratour allein bestreiten werden – etwas Zeit gefunden um beim bayerischen Rundfunk vorbeizuschauen.

Am 23.2.2011 waren beide in der Abendschau zu einem Interview – Artikel hierzu:

http://www.ultratour2.org/2011/03/09/ultratour-ii-im-bayerischen-fernsehen/

und der Beitrag in der Mediathek des BR (solange verfügbar):

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/schwaben-und-altbayern-aktuell/christian-rotteneger-annette-kniffler-extremsport-ID1298456528598.xml

Am Donnerstag 24.3.2011 um 21:15 folgt ein Beitrag in Bergauf-Bergab – Das Bergsteigermagazin und für die Frühaufsteher im Samstag den 26.3.2011 um 5:00 im Rucksackradio des BR1.

Bergauf-Bergab

Weitere Infos unter:

http://www.ultratour2.org/2011/03/23/ultratour-ii-bei-bergauf-bergab-und-im-rucksackradio/

Ultratour 2011

Vor fast vier Jahren mussten Christian Rottenegger und sein Team nach vier Monaten, 9320 km auf dem Rad und fünf Wochen Bergbesteigung 300 m unterhalb ihres Ziels – dem Gipfel des Gasherbrum II (8037 m) – ihre Unternehmung abbrechen.

Ein einsetzender Schneesturm und Lawinenabgänge verhinderten das Erreichen des gesteckten Ziels. Nachzulesen im Blog der Ultratour 2007.

Nun will er es zusammen mit Annette Kniffler und weiteren Freunden noch einmal versuchen: Im April 2011 wird die Ultratour wieder mit dem Rad in seinem Heimatort in Bayern starten.

Ultratour 2007

Wie schon vor 4 Jahren wird die SDG – System Design Group GmbH die Unternehmung wieder in Sachen IT technisch betreuen und logistische Hilfestellung leisten. Und natürlich gibt es auch wieder ein Blog mit Infos über den aktuellen Stand und Fortgang des Projekts:

http://www.ultratour2.org

Probleme beim Login auf unserem Server mail.netmuc.net

Nach der Umstellung unseres Mailserver-Systems mail.netmuc.net am 6.1.2011 kommt es bei einigen wenigen Accounts zu Loginproblemen. Betroffen davon sind Mailkonten, die seit sehr langer Zeit das gleiche Passwort verwenden. Nach Neusetzen des Passwortes verschwindet das Problem und der Zugriff ist wieder ohne Probleme möglich.

Sollten Sie davon betroffen sein, bitte wir um kurze Rückmeldung.